Meditatives Bogenschiessen

BOGENSCHIESSEN – STILLE FINDEN

Der unglaubliche Bogenschütze

Es war einmal ein König, der durch eine kleine Stadt zog und überall Anzeichen sah, die darauf hindeuteten, dass jemand in der Stadt ein Meister im Bogenschießen war. An Bäumen und Hecken, Zäunen und Mauern waren konzentrische Kreise aufgemalt und genau in der Mitte all dieser Kreise war das Loch eines Pfeils. Der König fragte, wer denn der meisterhafte Bogenschütze war. Man zeigte ihm einen zehnjährigen Jungen.

BOGEN-MEDITATION NACH ZEN-MEISTER KYUSEI ÖSTERLE

Das Leben geschieht im „JETZT“. Nur im Augenblick entsteht die wahre Präsenz.

Eine Art sich dem „JETZT“ anzunähern, ist die Sitz-Meditation im Schweigen; das meditative Bogenschießen ist eine praktische Möglichkeit dazu und erleichtert u. U. dem/r Übenden in unserer eiligen Zeit den Zugang. Dieses Tun soll Tun im Nichts-Tun werden.

Bemühe dich das Ziel zu treffen, dies ist Ausdruck deiner Ausrichtung, das Ergebnis ist nur ein Spiegel. Wichtig ist zur Leere und Absichtslosigkeit zu gelangen und einen inneren Prozess anzustoßen. Das Bogenschießen wird zum spirituellen Tun aus dem Moment heraus.

DANA – DAS WIEVIEL

Die Anleitung und Unterricht (3 Std.) darf mit DANA (Spende, Sanskrit: Freie Gabe) ausgeglichen werden. Für Ausrüstung und Übungsort erhebe ich eine Gebühr von EUR 50 und eine Kaution von EUR 50 für einen Langbogen, fünf Pfeile, Pfeilhalter und Unterarmschutz beidseitig.

weitere Informationen