Eselwanderung

Wandern mit Bruno, Gretel und Lady

Entlang des ehemaligen „Eisernen Vorhanges“ begegnet der Mensch vielen Grenzgängern, die das Leben im jetzigen „Grünen Band“ dem in einer globalisierten Welt vorziehen und sich im Niemandsland der deutschen Geschichte angesiedelt haben.

Zu ihnen gehören auch die drei Esel der kleinen Trebeler Herde. Genießen Sie die Begegnung mit diesen freundlichen und klugen Tieren, die Ihnen gern ihre Zuwendung und ihr Vertrauen geben. Bruno der „Schmusebär“ und 19-jährige Esel-Wallach lädt Sie ein, ihn und seine Damen auf einer Wanderung durch den Gartower Forst und die Nemitzer Heide zu begleiten und mit ihm Streicheleinheiten auszutauschen.

Lassen Sie sich auf den Rhythmus ein, den Ihnen die Esel vorgeben. Schalten Sie einen Gang runter, atmen tief ein und nehmen den Führstrick in die Hand. Die 11-jährige Stute Lady, wandert leidenschaftlich gern und hat ein superfeines Gespür für den Menschen, mit dem sie sehr schnell aushandelt, wer hier wen führt. Eine lehrreiche Erfahrung für Menschen, die es gewohnt sind die Marschrichtung anzugeben und denen es schwer fällt, die Führung abzugeben.

Zum Abschied nehmen Ihre vierbeinigen Wegbegleiter gern eine (1!) Möhre entgegen und der Verein Noteselhilfe eine Spende.

Die Eselwanderung kann zwischen zwei und fünf Stunden betragen oder auch länger und ist abhängig von der Lust und Laune der vierbeinigen Führungskräfte.