Nemitzer Heide-Weg
Ausgeschildert
15 km

Zwischen Heidekraut und Heidschnucke

Der familienfreundliche Nemitzer Heide-Weg beginnt am, zwischen den Ortschaften Nemitz und Trebel gelegenen, Nemitzer Heidehaus. Hier können Sie eine kostenlose multimediale  Ausstellung zum verheerenden Waldbrand von 1975, der Ausgangspunkt für die Entstehung der Heidelandschaft war, besichtigen. Diese ist speziell auch für sehbehinderte Besucher geeignet.

Auf einem 25 km langen Wanderweg lässt sich anschließend die Heidelandschaft sowie deren Umgebung entdecken. Besonders beeindruckend ist diese im August und September, wenn das Heidekraut in voller Blüte steht. Doch auch zu anderen Jahreszeiten hat die karge Dünenlandschaft ihren Reiz. Kilometerweit zieht sich die nur vereinzelt mit Birken und einigen Büschen bestandene Landschaft bis zum Horizont.

Weiter führt der Wanderweg durch den angrenzenden Gartower Forst bis in die Dörfer Trebel und Marleben, wo Sie einen Einblick ins wendländische Dorfleben und die typische Rundlingsform der hiesigen Dörfer erhalten.


Hinweis: Dieser Wanderweg ist ausgeschildert. Folgen Sie einfach den farbigen Schildern mit dem wandernden Hut.

Irmhild.Schwarz-Nemitzer.Heide.Weg