Seeadler-Rundweg
Ausgeschildert
2 km

Jetzt anfragen

05846 333

Im Jagdgebiet des „Königs der Lüfte“

Der Seeadler ist der größte Greifvogel Mitteleuropas. Wer ihn am Himmel seine Kreise ziehen sieht, weiß, warum man ihn auch den „König der Lüfte“ nennt. Mittlerweile hat sich sein Bestand wieder stabilisiert und es gibt ihn wieder häufiger zu sehen. Eines seiner bevorzugten Jagd- und Brutgebiete liegt in der „Seege-Niederung“ bei Gartow. Bei einem Spaziergang des zum „Biber-Lehrpfad“ gehörenden Teilstücks, kann auf dem „Seeadler-Rundweg“ der majestätische Greifvogel mit etwas Glück beobachtet werden.

Als Startpunkt für den „Seeadler-Rundweg“ eignet sich die Aussichtsplattform des Klaus-Bahlsen-Turms in Nienwalde. Der 15 m hohe Seeadler-Beobachtungsturm bietet einen herrlichen Ausblick in die „Seege-Niederung“, die zum Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“ gehört. Er ist Aussichtsturm für Naturbeobachtungen und Informationsstelle für Seeadler in einem. In der Dauerausstellung im Inneren und auf der Aussichtsplattform finden sich viele Informationen zum „König der Lüfte“ und zu dem Projekt „Seeadler-Beobachtung in der Seege-Niederung“.

Nähere Informationen zum Streckenverlauf erhält man auf den Informationstafeln entlang des „Biber-Lehrpfades“, der in die Teilabschnitte Hochwasser, Biber, Seeadler und den „Kleinen Kunstpfad“ eingeteilt ist, oder in der Informationsstelle des Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“ im Gartower Rathaus.