Wandern

Wir sind erreichbar:

15. April - 15. Oktober
Mo - Fr: 10:00 - 17:00 Uhr; Sa: 10:00 - 14:00 Uhr
16. Oktober - 14. April
Mo - Fr: 10:00 - 15:00 Uhr

Jetzt anfragen

05841 974 73 86

Wandern im Wendland – Auf Schusters Rappen unterwegs

Auf wohl keine andere Art und Weise lässt sich eine Region so gründlich erkunden, wie auf den eigenen zwei Beinen. Tempo, Pausen und Wege können beim Wandern flexibel und spontan gewählt werden. Wenn man in Gesellschaft unterwegs ist, bleibt zudem auch genügend Zeit sich gegenseitig auf Sehenswertes und Sehenswürdiges hinzuweisen, bevor man schon wieder vorbei gelaufen ist.

Im Wendland gibt es mehrere ausgewiesene Wanderwege. Geeignete Angebote gibt es dabei sowohl für erfahrene Wanderer, als auch für weniger sportliche Menschen. Je nach Lust, Zeit und Geschmack kann man so z.B. den insgesamt 190 km langen Wendland-Rundweg entlangwandern, auf dem vier Kilometer langen Naturlehrpfad mit der ganzen Familie den Wald entdecken oder sich einen Nachmittag Zeit nehmen, um auf dem 15 km langen, ausgeschilderten Nemitzer-Heide-Weg die Heidelandschaft des Wendlands entdecken.

Zahlreiche weitere ausgeschilderte Touren weisen den Weg durch den Lebensraum der Biber, die hügeligen Ausläufer des Drawehn-Höhenzugs oder die ausgedehnten Waldgebiete. Wer sich seine Wege lieber selber sucht, kann sich in den Touristinformationen der Region oder im Buchhandel mit Kartenmaterial eindecken und in der dünn besiedelten Gegend selbst auf Entdeckertour gehen.

Hinweis: Nachdem in den letzten Monaten mehrere Stürme über das Wendland gezogen sind, kam es zu erheblichen Windwürfen. Die Aufräumarbeiten dauern noch an und es kann bis in die Sommermonate zu Einschränkungen auf den Wanderwegen führen.