Küsten sind wir

Zum 150jährigen Bestehen der Friedenskirche Küsten vor zwei Jahren war die Fotoausstellung Küsten sind wir erstmals zu sehen: in der Kirche selbst. Die Porträts der Ausstellung zeigten Menschen, die sich dieser Kirche in besonderer Weise verbunden fühlen. Vom 15. März (Eröffnung um 18 Uhr) bis zum 19. April 2018 ist eine Auswahl der Aufnahmen ein weiteres Mal im Lüchower Kreishaus zu sehen.

„Wenn eine Kirche 150 Jahre alt wird, fragt man sich, was wir über die Menschen wissen, die vor 150 Jahr hier lebten“, erzählt Pastor Bernd Paul. Das war – wie sich herausstellen sollte – außerordentlich wenig. Dabei sind es doch die Menschen, die das Gemeindeleben ausmachen, erkannten Bernd Paul und der Fotograf Jörg A. Fischer. Gemeinsam starteten sie darum das Projekt „Küsten sind wir“. „Die Namen und Gesichter der Jetztzeit sollten zu Sehenswürdigkeiten werden“, erläutert Jörg A. Fischer. Im Laufe von zwei Wochenenden enstanden so rund 150 Porträts: mal von Einzelpersonen, mal von Paaren oder größeren Gruppen, mal in der Kirche, mal davor. Charakteristisch für die entstandenen Porträts ist immer ein Bilderrahmen, den die Porträtierten in den Händen halten und in dem sie sich gleichsam „selbst ins Bild setzen – so wie sie sich zeigen wollen“, erklärt Jörg A. Fischer.

Ergänzend war ein kleiner Fragebogen auszufüllen, z. B. zu Fragen wie „Was bedeutet die Friedenkirche Küsten für mich?“ „Fantastische Begegnungen“ oder „Ohne die Kirche würde im Dorf was fehlen“ und „Hier wurde ich getauft“ waren einige der Antworten, die Pastor Bernd Paul und Jörg A. Fischer erhielten. Die Fragebögen werden zusammen mit 24 Porträts im Kreishaus zu sehen sein.

Jörg A. Fischer, der in Berlin wie im Wendland zuhause ist, kam vor mehr als 40 Jahren als Autodidakt zur Fotografie – und machte sie zu seinem Beruf. Viele Jahre war er vorrangig als Reisefotograf tätig, arbeitete aber auch immer wieder als Pressefotograf, z. B. zur Fussball-WM in Deutschland oder als fotografischer Begleiter des früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff. Das Projekt „Küsten sind wir“ hat im Übrigen bereits mehrere  Vorläufer: „Neukölln sind wir“ und „Linden sind wir“. Mehr über die Ausstellung und die fotografische Arbeit von Jörg A. Fischer gibt es im Internet unter www.menschensindwir.de.

Die Ausstellung der Reihe „KuK 2018 – Kunst und Kultur im Kreishaus“ steht BesucherInnen von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr offen.

Der Eintritt ist frei.