Neu im Wendland

 

 

Willkommen in Lüchow-Dannenberg

Was zieht Menschen in den „wilden Osten“ Niedersachsens? Welche Wege führen sie hierher, und was lässt sie heimisch werden? In unserer neuen Reihe „Neu im Wendland“ haben wir genau diese Fragen gestellt und ganz unterschiedliche Antworten von Zugezogenen erhalten. Geschichten von Neuankömmlingen, für die das Wendland ein Ort der Ankunft und des Neuanfangs ist.

Felix – Vom Großstadtleben ins ländliche Paradies

Felix hat schon viel von der Welt gesehen und die meiste Zeit in Großstädten verbracht. Doch für seine Familie wünschte er sich ein ruhigeres Leben auf dem Land. Bei der Suche nach einem passenden Ort hatte er keine bestimmte Region im Kopf – nur bezahlbar und aufgeschlossen sollte sie sein, und nicht zu weit von Berlin und Hamburg entfernt liegen. So kam das Wendland ins Spiel. Im Kurzinterview erzählt Felix von seinen Erfahrungen, der Schönheit des Wendlands und dem Leben, das er hier für sich und seine Familie aufgebaut hat.

Ole – Ein Hamburger im Wendland

Manchmal sind es besondere Erlebnisse, die uns an neue Orte führen. Ole, ein echter Hamburger, kam zur Kulturellen Landpartie ins Wendland. Was zunächst als kultureller Ausflug begann, entwickelte sich zu einer tiefen Verbindung mit der Region. Warum der waschechte Großstädter letztlich im Wendland geblieben ist und wie er hier heimisch wurde, erzählt Ole im Kurzinterview.