Durch die Begegnung mit Pferden zu mir selbst finden

Begegnung mit Pferden

Während einer vierstündigen Pferdebegegnung auf dem Hof von Mo Breuer-Umlauf und ihrer Familie können Besucher das enge Zusammenleben mit zwei Großpferden und einem Shetlandpony in Offenstallhaltung direkt am Haus kennen lernen. Der Hof befindet sich in einem kleinen Dorf im Wendland, in der Nähe der Fachwerkstadt Lüchow.

Das Glück der Erde

In der Begegnung mit Pferden können Besucher viel über die Beziehung zwischen Menschen und Pferden lernen. Hierzu gehört z.B: Wie entsteht Vertrauen? Wie wirken meine Körpersprache sowie meine Stimme auf das Pferd? Wie deute ich die Signale des Pferdes und wie stelle ich eine Verbindung zum Pferd her? Schon das Putzen der Pferde ist Interaktion, die Pferde zeigenzudem deutlich, was für sie angenehm ist. Bodenarbeit und freie Arbeit mit den Pferden im Roundpen oder auf dem Reitplatz lehren uns, uns klar auszudrücken.

Diese Erfahrungen der Selbstwirksamkeit und das Erfahren der Authentizität unserer Ausstrahlung, die aus der Begegnung mit Pferden erwachsen, nehmen wir nachhaltig mit in unseren Alltag. Geführtes Reiten, „Getragen werden“ ist eine wunderbare Art der Entspannung. So kann ich „ins Gleichgewicht kommen“, im „Hier und Jetzt“ präsent sein, einfach genießen. Denn: das Glück der Erde liegt (wirklich) auf dem Rücken der Pferde.

Mo Breuer-Umlauf

Mo Breuer-Umlauf hat Psychologie und Kunst und Kunst-Psychotherapie in London studiert. Sie kommt ursprünglich aus Hagen (Ruhrgebiet), lebte anschließend einige Jahre in Berlin und zog nach einem zweijährigen Aufenthalt im Westjordanland vor zehn Jahren ins Wendland, um ihren Traum, mit Pferden zu leben, verwirklichen zu können. Pferde spielten immer eine Rolle in Mos Leben.

Pferde sind instinktgebunden, immer ehrlich, immer sie selbst, bereit, zu kooperieren, nicht nachtragend, stark und warm. Die Kommunikation mit Pferden hat für Mo einen großen Einfluss auf ihre Arbeit als Kunsttherapeutin und psychologische Beraterin und inspiriert sie auch in der Erziehung ihrer Kinder.

Hinweis: Bei extremem Wetter nicht möglich (Sturm, starker Regen, extreme Kälte/Hitze), wetterfeste, bequeme Kleidung mitbringen,gegebenenfalls Sitzkissen/Wolldecken

Ein bis vier Personen