Flüsse und Seen

Wendländische Wasserwelten

Der größte Fluss des Wendlands ist die Elbe. Auf einer Länge von ca. 70 km fließt sie am nördlichen Rand des Gebietes entlang und wird schon seit Urzeiten als Wasserstraße für Waren- und Personenverkehr genutzt. Nur in besonders trockenen Sommern, wenn die Pegelstände zu weit sinken oder wenn das Eis im Winter auf dem Fluss überhand nimmt, muss dieser für den Schiffsverkehr gesperrt werden.

Im Winter und Frühjahr hingegen, wenn am Oberlauf der Elbe größere Niederschlagsmengen in das Gewässer drängen, wird das Deichvorland regelmäßig überschwemmt. Große, vor den Deichen gelegene, Wiesen, auf denen im Sommer Kühe, Pferde und Schafe grasen und unzählige anderer Tier- und Pflanzenarten leben, stehen dann unter Wasser.

Trotz der Ausweichflächen kam es in den vergangenen beiden Jahrzehnten bereits dreimal zu sogenannten “Jahrhunderthochwassern”, bei denen die Pegelstände auf immer neu Rekorde anwuchsen und die Deiche mit Sandsäcken verstärkt werden mussten, um den Wassermassen standzuhalten.

Ein, im Vergleich zur mächtigen Elbe, eher beschauliches Flüsschen ist die Jeetzel, die aus Salzwedel in Sachsen-Anhalt kommend, Wustrow, Lüchow und Dannenberg durchfließt, um schließlich bei Hitzacker in die Elbe zu münden.

Nichtsdestotrotz ist das Flusssystem der Jeetzel ein bedeutendes Ökosystem, an dem sich nicht nur die Menschen beim Angeln, Schwimmen oder Fahrrad- oder Kanufahren, erfreuen können. Besonders entlang der naturnahen Alten Jeetzel, sowie einiger der Jeetzelzuflüsse, gedeiht eine vielfältige Flora und Fauna.

Desweiteren gibt es im Wendland mehrere Seen und zahlreiche Teiche. Bei einigen von ihnen handelt es sich um natürliche Gewässer, wie Altarme der Elbe, andere wurden künstlich angelegt. Zu zweiteren gehören auch der Thielenburger See in Dannenberg und der Gartower See in Gartow.

Während man das kühle Nass in Dannenberg nur vom Spazierweg oder vom   Abenteuerspielplatz am Seeufer genießen kann (dafür gibt es nebenan ein Freibad), kann man in Gartow an schönen Sommertagen auch im See schwimmen oder das Gewässer mit dem Trettboot erkunden.