Museum Wustrow

Museum Wustrow

In dem Ende des 19. Jahrhunderts erbauten Wohnhaus eines Leinenfabrikanten ist heute das Museum Wustrow untergebracht. Wechselnden Ausstellungen thematisieren hier die jüngere Geschichte des Wendlands.

Von „Gorleben“ über „Die Geschichte der Eisenbahn im Wendland“ bis hin zu „Flucht und Ankommen im Wendland“, beschäftigt sich ein engagierter Arbeitskreis immer wieder mit neuen interessanten Themen. Regelmäßig entstehen hieraus äußerst sehenswerte Ausstellungen.

In einer Dauerausstellung zeigt das Museum zudem einen, mit viel Liebe zum Detail rekonstruierten, Colonialwarenladen aus Bergen an der Dumme und einen DDR-„Konsum“.

Im Keller des Museumsgebäudes geht es „unter Tage“ in die Zeit des von 1905 bis 1926 betriebenen Kalibergbaus.