Stadtführung durch Schnackenburg

Auf den Spuren der Geschichte in einer der kleinsten Städte Deutschlands

Erleben Sie bei einer Stadtführung Schnackenburg, die viertkleinste Stadt Deutschlands und kleinste Stadt Niedersachsens. Zugleich ist Schnackenburg auch die östlichste Gemeinde Niedersachsens. Im Norden grenzt sie an Brandenburg, im Osten an Sachsen-Anhalt. Zu Zeiten des Eisernen Vorhangs war Schnackenburg daher ein wichtiger Grenzort. Doch in den letzten 30 Jahren hat sich das Leben in der Elbe-Stadt verändert. Heute ist sie ein eher beschauliches Örtchen mit gerade einmal etwas über 550 Einwohner*innen.

Während der Führung durch Schnackenburg tauchen Sie ein, in die Vergangenheit der Deutsch-Deutschen Geschichte. Sie hören Geschichten und Anekdoten und erleben das lebendige Miteinander in unserem Städtchen an der Elbe. Zu entdecken gibt es nicht nur den beschaulichen Ort und einen kleinen Hafen, sondern auch eine Kirche mit historischem Taufengel.

Besuchen Sie auch das Grenzland Museum, welches an die 45 Jahre andauernde Teilung Deutschlands erinnert! Auf zwei Etagen gewährt das Museum einen Einblick in die Grenzgeschichte. Uniformen und Ausrüstungsgegenstände der DDR-Truppen werden hier ebenso gezeigt, wie entsprechende Exponate der im westdeutschen Grenzgebiet eingesetzten Zöllner und Beamten des Bundesgrenzschutzes.

Die Stadtführung durch Schnackenburg dauert etwa eine Stunde. Treffpunkt ist der Marktplatz in Schnackenburg.

Für weitere Infos melden Sie sich gerne direkt bei mir.