Elbhöhen-Weg
Ausgeschildert
73 km

Bis ins kleinste Städtchen Niedersachsens

Los geht es südlich vom Elbe-Ort Neu Darchau. Auf einer Strecke von etwa 73 km führt der Elbhöhen-Weg bis nach Schackenburg, der kleinsten Stadt Niedersachsens.

Auf diesem Weg wandern Sie immer entlang der Elbe und haben fantastische Ausblicke auf das Elbtal und seine Bewohner. Auf Ihrem Weg streifen Sie die Fachwerkstadt Hitzacker, die Festungsstadt Dömitz und umrunden den Höhbeck auf den Spuren Karls des Großen.

Aufgrund der Ausläufer des Drawehn-Höhenzugs, die teilweise bis an die Elbe heranreichen, gilt es gelegentlich recht große Steigungen zu überwinden. Belohnt werden Sie dafür mit großartigen Ausblicken über die Flusslandschaft und bis weit hinein in die benachbarten Bundesländer.


Hinweis: Ausgeschildert ist der Elbhöhen-Weg mit einem weißen „E“ auf schwarzem Grund.

Elbhöhen.Weg